Seniorenpolitisches Gesamtkonzept

Die älter werdende Gesellschaft stellt uns vor Herausforderungen und wirft Fragen auf: Wie kann ein altersfreundliches Umfeld für die über 11.000 Seniorinnen und Senioren in der Stadt geschaffen werden? Welche Strukturen sind notwendig? Und an welchen Ecken muss umgedacht werden?

Die Stadt Pinnberg begreift diese Herausforderungen als Chance, neue Impulse und Maßstäbe zu setzen. So gibt es diverse Bestrebungen, das Zusammenleben sowohl unter den Generationen als auch generationsübergreifend durch eine Intensivierung der nachbarschaftlichen Kontakte zu stärken.

Leben im Ruhestand muss nicht Eintönigkeit und Langeweile bedeuten. Gerade durch den Wegfall der Erwerbstätigkeit ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nach dem Eintritt ins Rentenalter von enormer Bedeutung. Mit ihren Angeboten ist die Stadt Pinneberg bestrebt, allen ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.